Michael Flynn – ein Demokrat bekennt sich schuldig

Spiegel Online vom 01.12.2017

Die Russia-Gate Hysterie erhält neuen Treibstoff. Folglich muss man auf den paranoiden Schaum der Presseindustrie nicht warten – der Speichel tropft ohne Unterlass. Natürlich wird der Fall zum Problem, aber garantiert nicht für Trump.

Michael Flynns Schuldbekenntnis bezieht sich nicht auf “Anweisung von höherer Stelle”, so wie es die Artikel-Aufmachung von Spiegel- Online darstellt. Auch nicht auf russische Wahlhilfe, Wahl-Ergebnis-Beeinflussung oder Geheimnisverrat an den immer bösen Kremlin, wie man es wieder versucht zu suggerieren.

Die eigentliche Headline müsste lauten:

Der dritte Demokrat vor Gericht

Nach Paul Manafort und Rick Gates erwischt es mit Michael T. Flynn, die dritte zwielichtige Person aus dem Dunstkreis der US-Demokraten, die sich Donald Trump angedient haben und sich nun vor einem Gericht verantworten müssen.

Der Fall dürfte auch im FBI und Justizministerium selbst noch einiges an Sprengkraft entfalten. Und auch Spezialagent Robert Mueller wird sich fragen lassen müssen, was genau er da eigentlich ermittelt?

weiterlesen

Washington Post: KEIN BEWEIS FÜR GEHEIME TRUMP-RUSSLAND-VERBINDUNG

Die Washington Post und Project Veritas sorgen schon wieder für Schlagzeilen. Diesmal bringt das kleine Netzwerk an freien Reportern die Postille von Amazon Chef Jeff Bezos in Bedrängnis.

weiterlesen

realtrumpnews.net

REALTRUMPNEWS.net ist wieder online

Seit der letzten Veröffentlichung im März haben sich einige Entwicklungen vollzogen, welche natürlich nicht alle nachträglich gecovert werden können. In den letzten Wochen sind aber einige Artikel bearbeitet worden, die auch für die zukünftige Auseinandersetzung mit dem Wirken von Donald Trump von Bedeutung sein werden. Weitere werden natürlich folgen.

Auch das Thema EU und deren Niedergang wird wieder auf der Tagesordnung stehen. So lange Deutschland noch an seiner Koalition rumkaspert, wird sich auch in Brüssel nicht viel drehen. Vielleicht ahnen sie, dass die EU sowieso nur Deutschland ist und damit sind sie schon ganz dicht an der Wahrheit.

Vielleicht halten sie einige Kommentare für zu respektlos. Es gilt aber auch hier: Wer Respekt verlangt, muss zuerst Respekt zeigen. Damit ganz besonders liebe Grüße an die deutsche Presse- und Medienlandschaft.